Lachgasbehandlung

Kinder- und Erwachsenenbehandlung unter Lachgas

Im Allgemeinen bekannt unter dem Namen Lachgas (N2O), ist Stickoxydul/Distickstoffmonoxid ein nicht allergenes, nicht reizendes Gas, welches das zentrale Nervensystem beeinflusst.
Die schmerzlindernde und sedierende (beruhigende) Wirkung wurde bereits im 19. Jahrhundert entdeckt und wird heute millionenfach als Narkosemittel angewandt.
Bei der Dosierung des Lachgases richten wir uns ganz nach Ihren Wünschen.
Das Lachgas wird dann durch ein spezielle Nasenmaske verabreicht, die der Größe Ihrer Nase angepasst und in vielen verschiedenen Duftrichtungen verfügbar ist.

Wie wirkt Lachgas?

Das Lachgas hilft Ihnen, sich bei der Zahnarztbehandlung entspannen zu können und Angstgefühle zu reduzieren. Über diesen Entspannungszustand gelangen Sie in eine Art Trance, in der Sie aber jederzeit voll ansprechbar und Herr Ihrer Sinne bleiben. Zudem wird das Zeitempfinden positiv beeinflusst, sodass die Behandlung in Ihrer subjektiven Empfindung schneller vorüber ist.
Auch für das normale ungute Gefühl, das fast alle Patienten bei einer Behandlung haben, bietet Lachgas eine deutliche Besserung. Es vermindert jegliche Form von Würgereiz und anderen unangenehmen Empfindungen während der Behandlung. So werden selbst längere Behandlungen eher als angenehm empfunden. Es gibt kaum alters- oder krankheitsbedingte Einschränkungen bei einer Lachgassedierung.
Die Wirkung von Lachgas ist nach der Behandlung innerhalb weniger Minuten komplett aufgehoben, so dass Sie die Praxis ohne Begleitperson wieder verlassen können.

Wie sicher ist die Lachgassedierung?

Die zahnärztliche Lachgassedierung ist ein sicheres und optimal steuerbares Sedierungsverfahren und gehört in vielen Ländern schon lange zum Alltag. Unsere Zahnärzte und Ärzte dosieren die Lachgaskonzentration ganz individuell und nach Ihren Bedürfnissen. Das Lachgas wird dabei mit einem sehr hohen Anteil Sauerstoff gemischt und an Sie verabreicht.
Aufgrund der hohen Sicherheit eignet sich diese Behandlungsmethode auch sehr gut bei Kindern!

Was fühlt man?

Patienten beschreiben das Gefühl der Lachgassedierung als

  • Kribbeln der Hände und Füße
  • Wärmegefühl
  • Taubheitsgefühl der Beine, Zunge und Schleimhäute
  • Ohrenklingeln
  • Gefühl der Euphorie
  • Gefühl der Leichtigkeit oder Schwere

Im Falle eines Übelkeitsgefühls bitte dem Zahnarzt Bescheid geben, da die Dosis dann zu korrigieren ist.
Leider genießt nicht jeder die Behandlung mit Lachgas. Wenn Sie sich unwohl fühlen, können Sie jederzeit durch den Mund atmen, um die Behandlung zu unterbrechen. Bitten Sie den Zahnarzt in diesem Fall, die Verabreichung von Lachgas zu beenden.